Home | Kontakt | Impressum/Datenschutz | Sitemap

Historie

Stadtbäckerei Schultheiss - Handwerkstradition seit 1886

 

Sicher gibt es nur wenige Firmen, die auf über 100 Jahre Handwerkstradition zurückblicken dürfen. Im Jahre 1886 eröffnete Gottlieb Schultheiß in Murrhardt seine Bäckerei unter dem Grundsatz:

 

Die Liebe zum Bäckerhandwerk und das ständige Bestreben, gute, bekömmliche Brote und Brötchen für die Bürger zu machen, erhalten langfristig den Betrieb.

 

Unter diesem Leitbild erlernte auch sein Sohn, Friedrich Gottlob ab 1897 das Bäckerhandwerk. Er fand bei der Bäckerei Seitz in Esslingen am alten Rathaus eine Anstellung als Wandergeselle. Seine Sympathie zu Esslingen und seinen Bürgern veranlasste ihn, das Haus in der Kiesstraße 11 zu pachten und dort als selbstständiger Bäckermeister ab Januar 1909 seine Backwaren herzustellen und zu verkaufen. Seine Produkte waren hochwertig und wurden so gerne gekauft, dass er 1928 das Anwesen in der Kiesstraße käuflich erwerben konnte.

 

Die Hingabe zum Handwerk veranlasste auch seinen Sohn Otto, den Bäckerberuf zu erlernen und den Betrieb zusammen mit seiner Frau Lore geb. Feucht nach den Kriegswirren im Sinne des Vaters ab 1946 weiterzuführen. Mit Elan, überzeugender Backqualität und persönlichem Geschick gelang es ihnen, die Bäckerei auszubauen, weitere Fachgeschäfte zu eröffnen und den Kundenkreis so zu erweitern.

 

Seit April 1984 führen seine Söhne Johannes Schultheiß, Bäckermeister und Dipl. Ing. für Lebensmitteltechnologie und Bäckermeister Wolfgang Schultheiß mit ihren Ehefrauen Karin und Pia den Betrieb. Im September 1993 konnte in Ostfildern-Nellingen der neue Firmensitz eingeweiht werden, in dem sich nun Produktion, Verwaltung sowie eine Filiale befinden.


-> nach oben